Akkublitz und Zigarre.pdf

Akkublitz und Zigarre PDF

Fast 100 Jahre währte die Geschichte der „Speichertriebwagen“ in Deutschland. Als sich bei den „Akkus“ die blau/beige Lackierung verstärkt durchsetzte und die Deutsche Bundesbahn Ende der 70er Jahre die ersten Akku-Triebwagen auf das Abstellgleis schob, rückten die liebevoll als: „Akkublitz, Säurekübel oder Rasende Taschenlampe“, bzw. die 517er als „Limburger Zigarren oder U-Boote“ titulierten Triebwagen zunehmend in den Fokus der Eisenbahnfans. Im September 1995 endete mit Abstellung des 515 548-6 beim Bahnbetriebswerk Wanne-Eickel die Geschichte der Akkutriebwagen in Deutschland. Ein Rückblick auf die letzten 20 Einsatzjahre und Strecken, die es schon lange nicht mehr gibt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.25 MB
ISBN 9783882553888
AUTOR Thomas Feldmann
DATEINAME Akkublitz und Zigarre.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/03/2020

Fast 100 Jahre währte die Geschichte der “Speichertriebwagen„ in Deutschland. Als sich bei den “Akkus„ die blau/beige Lackierung verstärkt durchsetzte und die Deutsche Bundesbahn Ende der 70er Jahre die ersten Akku-Triebwagen auf das Abstellgleis schob, rückten die liebevoll als: “Akkublitz, Säurekübel oder Rasende Taschenlampe„, bzw. die 517er als “Limburger Zigarren oder U Akkublitz und Zigarre - Die Geschichte der Akkut Film ... Akkublitz und Zigarre - Die Geschichte der Akkut DVD Eisenbahn Kurier Die Geschichte der Akkutriebwagen Elektrischer Eisenbahnbetrieb mit Akkumulatoren ist keine Erfindung der Neuzeit.