Betrachtungen über Epistulae morales II, 13.pdf

Betrachtungen über Epistulae morales II, 13 PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Literatur, Note: 1,3, Universität Potsdam (Klassische Philologie), Veranstaltung: Seneca - Epistulae morales, Sprache: Deutsch, Abstract: Einführende Erörterungen zur römischen Philosophie und Seneca. Philologische Analyse Epistulae morales, 13. Brief - Kompositions- und Argumentatiosstruktur sowie inhaltliche Interpretation. Textnahe Übersetzung des 13. Briefes im Anhang.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.68 MB
ISBN 9783668267336
AUTOR André Kühn
DATEINAME Betrachtungen über Epistulae morales II, 13.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/05/2020

Epistulae morales ad Lucilium 1,2. Latein [1] Ex iis quae mihi scribis et ex iis quae audio bonam spem de te concipio: non discurris nec locorum mutationibus inquietaris. Aegri animi ista iactatio est: primum argumentum compositae mentis existimo posse consistere et secum morari. [2] Illud autem vide, ne ista lectio auctorum multorum et omnis generis voluminum habeat aliquid vagum et instabile Epistulae morales – Wikipedia Epistulae morales ad Lucilium (lateinisch: „Briefe über Ethik an Lucilius“) sind eine Sammlung von 124 Briefen, die der römische Dichter und Philosoph Seneca (ca. 1–65 n. Chr.) verfasste.. Seneca schrieb die Texte nach seinem Rückzug aus der Politik (ca. 62 n. Chr.). Der Inhalt ist von einer gewissen Distanz zur Hektik der politischen Geschäftigkeit und von dem, was Politikern