Ens Blau nei gschrieba.pdf

Ens Blau nei gschrieba PDF

Nach „’s menschelet“ und „’s goht älleweil weiter“ nun also „Ens Blau nei geschrieba“ – der dritte Anthologieband zum Sebastian-Blau-Preis für Literatur. Wiederum ist das Beste versammelt, was das Ländle in der Mundartliteratur zu bieten hat. Die Vielfalt und Lebendigkeit der schwäbischen Literatur setzt sich auch im Zeitalter von E-Book und Digitalisierung durch. Schwäbischer Humor in Bestform!

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.18 MB
ISBN 9783842521650
AUTOR none
DATEINAME Ens Blau nei gschrieba.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/03/2020

--186--Alemanneschwobeschbaage-186-- - Chat room: English ... I erinnre mit: Uff des obbrierd Ooge hanze an Deckl bapped kedd ond xed, dean kenni am nägschde Moerge beim Aufschdao weckdoe. Ond do isch nocha alls beschdns gwe - s obbrierd Ooge hadd scharf xäeche onz iddobbrierd ooscharf ond viezeh Däg schbädr isches nocha s Gleiche gwe, bloss dassemr a Lense midd 0,75 Dpt. mäer eibaud hand, dass i fiere Kombjudar odr Deggschd middar idd so ganz