Gespräch in der Kathedrale.pdf

Gespräch in der Kathedrale PDF

»Mario Vargas Llosas Kathedrale ist ein in flagrantem Widerspruch zu seinem hochtrabend-ehrwürdigen Namen schmieriges Lokal, Symbol dieser sehr wohlanständigen, sehr katholischen, sehr alten Stadt Lima. In diesem Lokal führen der Herrensohn Zavala und der schwarze Diener Ambrosio das lange, eine Vielzahl von Einzelschicksalen rekonstruierende Gespräch, das den Rahmen des Romans bildet. An diesen Schicksalen legt Vargas Llosa die gleichsam durch ein perverses politisches System in allen ihren Schichten, in jedem einzelnen, geprägte Gesellschaft bloß.Der historische Diktator Manuel Odría, von 1948 bis 1956 peruanischer Präsident, wie andere vor ihm vom Großbürgertum an die Macht gebracht und von den USA gestützt, solange über das Wie der im Land aufrechterhaltenen ›Ruhe und Ordnung‹ nichts nach außen verlautete, bleibt im Roman unsichtbar. Politische Hauptfigur ist seine Kreatur, der Sicherheitsdirektor Don Cayo, der für den Erfolg verantwortlich ist: die gefälschten Wahlergebnisse, die jubelnden Volksmassen bei offiziellen Kundgebungen, die gekaufte Presse und das schaurige Geschäft der Repression.«

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.52 MB
ISBN 9783518375150
AUTOR Mario Vargas Llosa
DATEINAME Gespräch in der Kathedrale.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

9. Dez. 2019 ... Rheinland-Pfalz. Im Gespräch mit... Marcial Gala. Das Afrokubanische im zeitgenössischen Roman aus Kuba: „Die Kathedrale der Schwarzen“. Soll die Kathedrale unseres Erzbistums anlässlich ihrer dringend notwendigen Sanierung ... tes Gespräch mit den Räten und Gremien zu treten, die eine beson- .