Schweinitz, A: Waldersee und Vater Franz.pdf

Schweinitz, A: Waldersee und Vater Franz PDF

Die reichhaltigen Quellen aus dem Nachlass des GrafenFranz von Waldersee bereichern unser Wissen über seinenVater, den Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau um bislang fast unbekannte Facetten. Nicht nur seinpolitisches Wirken, die Dessauer Reformwerke, sondern vorallem sein Privatleben steht im Fokus der Quellen, die durchseinen ältesten, nichtehelich geborenen Sohn auf unsgekommen sind. Neben den bedeutenden Gestalter vonLandschaftsräumen, Bildungskonzepten, Wirtschaftsreformenund Verfassungspolitik tritt hier der private Mensch,der Mann, der Vater. Die Beziehung des Sohnes zu diesemVater, von (fast) aller Welt als Vater Franz verehrt, steht imMittelpunkt dieses Buches. Es ergibt sich daraus die Biographieeines Mannes, Franz Graf von Waldersee, den derMakel seiner nichtehelichen Geburt zeitlebens quälen sollte,der dies nicht nur erkennt, sondern sehr pointiert auchbenennt. Damit können wir in einzigartiger Weise verfolgen,wie weitreichend der rechtliche Status der Geburt das Lebeneines Menschen bis vor nicht allzu langer Zeit prägte.Gleichzeitig erleben wir Dessau, den Kreis der Menschen,die das Dessauer Gartenreich und seine Reformwerkemitgestalteten, aus einer bislang unbekannten Perspektive.Diesem Aspekt ist das ausführliche Verzeichnis der Menschengeschuldet, mit denen Graf Franz von Waldersee nachweislichKontakt hatte, bis auf wenige Ausnahmefälle Menschen,die über den Sohn den Kontakt zum Vater pflegtenoder gar suchten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.12 MB
ISBN 9783899233810
AUTOR Anna-Franziska Schweinitz
DATEINAME Schweinitz, A: Waldersee und Vater Franz.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/05/2020

Christoph Graf von Polier - Geneanet Güder 1640-1706, Sohn von Franz und Johanna Zehender, verheiratet mit Salome Wurstemberger. Güder 1616-1658/, Sohn von Hans Franz und Dorothea Fels, verheiratet mit Johanna Zehender im Jahre 1639. Güder 1528-1574, Sohn von Niklaus und Margaretha Multer, verheiratet mit Barbara Knecht im Jahre 1555, Küngold Tillmann im Jahre 1565.